Aktuelles

Selbsthilfe im Fokus

Angehörige leiden mit

Migräne kann eine höchst einschränkende und belastende Erkrankung sein – nicht nur für den Betroffenen, sondern auch für sein nahes Umfeld wie Angehörige oder Freunde. Sabrina Siefert, Psychologin an der Migräne- und Kopfschmerz-Klinik Königstein, gibt beiden Seiten Tipps, wie sie mit den Auswirkungen der Krankheit besser umgehen können.

Migräne-Hilfe per Smartphone

Apps können helfen, Migräne zu bessern. Wie das funktioniert, wollte Dr. Markus Dahlem auf dem Symposium in Bremen berichten. Hier die wichtigsten Fakten.

Richtige Diagnose, passende Therapie

Spannungs-Kopfschmerzen und Migräne lassen sich theoretisch gut unterscheiden. Doch in der Realität ist das nicht immer so einfach, wie Dr. med. Andreas Peikert aus Bremen erläutert. Hier das Wichtigste aus dem Vortrag, den er beim Symposium der MigräneLiga in Bremen halten wollte.

Experten-Interview zu Migräne-Triggern

Oft geben äußere Faktoren den Anstoß für eine Migräne-Attacke. Sie werden als Trigger bezeichnet. Privatdozentin Dr. Stefanie Förderreuther beschreibt, welche Trigger es gibt, wie man damit umgeht und welches gar keine sind.

Interview mit einer Bloggerin über ihren Migräne-Podcast

Die Bloggerin Sabrina Wolf, selbst Betroffene, bietet unter dem Titel „Unwetter im Kopf“ einen Podcast zum Thema Migräne an (www.sabrinawolf.de). Im Interview erläutert sie, was sie damit erreichen will und welche Resonanz sie erhält.

Schlagfertige Antworten auf nervige Kommentare

„Fünf Tipps im Umgang mit Menschen, die Migräne nicht verstehen wollen“, hat die Journalistin und Migräne-Betroffene Bianca Leppert ein Kapitel in ihrem neuen Buch überschrieben. Denn Schlagfertigkeit kann man lernen!