Galcanezumab (Emgality®) in Europa zugelassen

Galcanezumab (Emgality®) in Europa zugelassen

Neuer spezifischer Antikörper zur Migräneprophylaxe (CGRP)

Laut Pressemitteilung des Herstellers vom 7.01.2019 hat die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) am 14. November 2018 für Galcanezumab (Handelsname Emgality®) die Zulassung zur MigräneProphylaxe bei Erwachsenen mit mindestens vier Migränetagen pro Monat erteilt. Verabreicht wird das Medikament als subkutane Injektion (120 mg) mit einem Fertigpen oder einer Fertigspritze. Galcanezumab ist der erste humanisierte monoklonale Antikörper, der spezifisch an das für die Pathogenese der Migräne bedeutsame Calcitonin Gen-Related Peptid (CGRP) bindet und damit seine Aktivität blockiert.

Die Zulassungsstudien zeigten, dass Galcanezumab gut verträglich ist und die Anzahl der monatlichen Migräne-Kopfschmerztage sowohl bei episodischer als auch bei chronischer Migräne signifikant stärker reduziert als Plazebo. Die Markteinführung in Deutschland plant der Hersteller Lilly für das zweite Quartal 2019.