migraeneliga logo

Login
Registrierung - Anmeldung
Avatar
Noch nicht registriert?

Jetzt kostenlos registrieren!
und Sie erhalten vollen Zugang in unserem Forum.

- Passwort vergessen?
- Benutzername vergessen?

Benutzername
Passwort
Angemeldet bleiben

04 Curie 250Marie Curie

Seit jenem Tage, an dem Professor Becquerel seinem Kollegen Pierre Curie von seiner Entdeckung erzählt hatte, dass Unranerze Strahlen aussenden, gab es für Marie Curie nur noch ein Ziel: Das Geheimnis dieser rätselhaften Strahlung aufzudecken.

Mit derselben glühenden Begeisterung, mit der sie sich durch das Studium der Physik und Chemie gehungert hatte, ging sie an die Lösung der Aufgabe. Fünfundvierzig Monate arbeitete das Forscherehepaar Curie trotz schwieriger materieller Bedingungen in ungetrübter Harmonie.

Tonnenweise musste die Pechblende verarbeitet werden, schwere Gefäße mussten geschleppt, siedende Flüssigkeiten in mächtigen Bottichen gerührt werden. Härteste Arbeit verband die zarte Frau mit substiler Messmethodik. Fünfundvierzig Monate voller Hoffnungen, voller Mühen, voller Entbehrungen, dann war der Sieg errungen: Im Jahr 1898 konnte das Ehepaar Curie der Wissenschaft die Auffindung zweier neuer strahlen- der Elemente bekanntgeben, Polonium das eine, gewidmet der polnischen Heimat der Madame Curie, Radium, „das Strahlende", das zweite, hunderttausendmal stärker strahlend als Uran. Radium - unzählige Menschen verdanken ihm Gesundheit und Leben, und der Wissenschaft ermöglichte es tiefste Einblicke in den Aufbau der Materie. Seiner Erforschung blieb das Leben der Marie Curie gewidmet, als ein Unglücksfall ihr 1906 den Gatten entriss, an dessen Seite sie drei Jahre zuvor den Nobelpreis entgegengenommen hatte. Als bisher einziger Mensch empfing Marie Curie diese höchste Ehrung der Wissenschaft noch ein zweites Mal. Rastlos arbeitete sie weiter, ganz ihrem Werk hingegeben, bis schließlich dieselben Strahlen, die so vielen Leidenden bereits Heilung geschenkt hatten, ihr den Tod brachten, den Opfertod der Märtyrerin für ihre eige- ne, segensreiche Entdeckung.