Aktuelles

Vortragsausschnitt: RLS und Migräne

Ein fundiertes Wissen über Migräne hilft Ihnen, besser mit der Krankheit umzugehen. Die MigräneLiga unterstützt Sie dabei. Durch das Wissen unserer Kopfschmerzexpert*innen. In diesem Fall zu RLS und Migräne.

18.10.2024, ab 17 Uhr: Patiententag am Deutschen Schmerzkongress

Vom 16. bis 19. Oktober findet im Rosengarten Mannheim der Deutsche Schmerzkongress statt. Die Fach-Veranstaltung bietet am Freitag, 18. Oktober auch online eine Patientenveranstaltung an. Das Motto des diesjährigen Patiententags lautet: „Zukunft ohne Stigma“. Er wird von Veronika Bäcker, Präsidentin der MigräneLiga, und von Heike Norda von der Patientenorganisation UVSD SchmerzLOS e.V., moderiert. Betroffene und Angehörige von Patienten mit Schmerzen sind herzlich eingeladen.

12.09.2024, 18:00 Uhr: Patienten-Webinar der DMKG

Am 12. September um 18 Uhr lädt die DMKG zu einem kostenfreien Webinar ein, das im Rahmen des Europäischen Kopfschmerztags stattfindet. 

Thema: Nichtmedikamentöse Prophylaxe – ein wichtiger Baustein der Kopfschmerztherapie Referent: Prof. Dr. Peter Kropp 

Prof. Dr. Kropp wird auf alternative Methoden zur Kopfschmerzprävention eingehen und anschließend Fragen der Teilnehmenden beantworten.

Migräne-Patienten fühlen sich stigmatisiert

Eine Umfrage der Europäischen Migräne- und Kopfschmerz-Allianz (EMHA) ergab, dass sich Migräne-Betroffene im Alltag diskriminiert fühlen. Die EMHA will dagegen angehen, indem sie etwa den Sprachgebrauch rund um die Diagnose ändert.

Besser mit Migräne klarkommen

„Train the Trainer“ hieß eine Online-Schulung, die die MigräneLiga für Selbsthilfegruppen-Leitende anbot, organisiert von Lucia Baumann. Dominique Gudmundsdottir, Sportwissenschaftlerin mit Schwerpunkt Migräne und Kopfschmerzen, erläuterte und übte mit ihnen nichtmedikamentöse Strategien, um Migräne vorzubeugen. Hier ihr Bericht.

Das will die MigräneLiga in Zukunft anpacken

Bei ihrer diesjährigen Klausurtagung besprachen Vorstand und Mitarbeitende, was sie für die Zukunft der MigräneLiga planen. So soll es ein neues Konzept für Veranstaltungen geben, die Website soll überarbeitet werden und junge Betroffene sollen verstärkt angesprochen werden.